Chroniken der Unterwelt/ The Mortal Instruments(TMI): City of Bones > Review

Achtung, Achtung ein Special! 🙂
Meine liebe Freundin Rebecca hat für euch eine Review zu City of Bones geschrieben! Mehr möchte ich aber hier nicht sagen, außer: Lass euch überraschen! 🙂
„Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!“
Also gut. Heute mal ein Buch aus der langen „The Mortal Instruments“- Serie. „City of Bones“ ist der erste Teil und ich muss gestehen ich bin erst durch den Film darauf aufmerksam geworden. Jace ist, dass ist nach den ersten wenigen Seiten des Buches klar, weit weniger düster als zu vermuten wäre.
Mein Eindruck war vom Film etwas getrübt, da dort der Buchrücken etwas zu ernst genommen wurde.
Gut. Das Buch/ die Reihe hat also eine junge, mutige, frische Heldin: Clary. Sie lebt mit ihrer Mutter in Brooklyn, ihr bester Freund ist Simon. Die beiden sind wie Pech und Schwefel… aber das er größere Gefühle für sie hat merkt sie erst, als sie sich über beide Ohren in Jace verliebt hat. Den lernt sie im „Pandemonium“, einem Club, kennen. Naja sie „lernt ihn kennen“… sie beobachtet den unglaublich gut aussehenden Schattenjäger und seine Freunde Alec und Izzy dabei, wie sie einen Dämonen in Menschengestalt töten. Die arme Clary, die keine Ahnung von der „verborgenen Welt“ hat, ist ziemlich verstört. Wer kanns ihr verdenken! Sie glaubt es wäre ein echter Mensch gewesen.
Dannach versucht Jace, sie ausfindig zu machen, was ihm auch gelingt. Durch verwirrende Ereignisse (ich will nicht zu viel spoilern! Außerdem ist es ganze 4 Monate her, dass ich es gelesen habe :/ ) landet Clary schließlich im Institut. Dem Ort, an dem die Nephilim/Schattenjäger leben.
Okay etwas von den verwirrenden Ereignissen muss ich doch erzählen: Clarys Mutter wurde von bösen Schattenjägern, also Anhängern von Valentin, entführt. So beginnt also die Jagd auf Valentin, um Joselin (die Mutter) wiederzubekommen. Dann ist da noch die Suche nach dem Kelch der Engel, den Valentin mehr als alles will, um die Herrschaft an sich zu reißen und die dramatische, „verbotene“ Liebesgeschichte von Jace, dem sexy-sarkastischen Sattenjäger, und Clary, die sich ebenfalls als Schattenjägerin entpupt. Verboten deshalb, weil… ach nein. Das währe zu viel gespoilert ;).
Dazu kann ich nur sagen: Cassandra Clare erzählt wunder-, fantasie- und nicht zu vergessen humorvoll die außergewöhnliche Geschichte einer außergewöhnlichen 15-Jährigen.
Es gibt einige Stellen, an denen ich vor Lachen erst einmal eine Pause machen musste. Und ich kann euch garantieren: Wer einmal anfängt, kann so schnell nicht mehr aufhören!
Auch die Nachfolgenden TMI Bücher sind äußerst lesenswert. Also wer auf Hexenmeister ( Magnus Bane <3), Feenwesen, Vampire, Dämonen, Werwölfe und vor allem naturblonde Nephilim steht, sollte es (wenn er es nicht sowieso schon durch hat) unbedingt lesen! 😀
Ich schwöre beim Erzengel Raziel: Ihr werdet es nicht bereuen. 😉
So das war’s! 🙂 Hat es euch gefallen, dann nehmt doch an der Umfrage teil! 😉
Und wenn das Feedback nicht zu schlecht ausfällt, dann schreibt sie vielleicht auch noch zum Zweiten Teil der „Chroniken der Unterwelt“ eine Review!
Also bleibt gespannt, bis Samstag! 😉
PS: Wie sie schon erwähnt hat, gibt es dazu einen Film!
Hier geht’s zum Trailer.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s