Obsidian von Jennifer L. Armentrout > Review

Endlich!! Ich habe das Buch nun schon eine Weile ausgelesen, aber immer andere Bücher gelesen und die dann rezensiert. Aber heute ist es soweit!

Zum Ersten möchte ich ein großes DANKE an den Carlsen Verlag sagen(schicken)!! Denn wie ihr wisst, habe ich mich bemüht, dieses Buch zu gewinnen. Und es hat tatsächlich geklappt und ich konnte es erst garnicht glauben, als die E-mail kam!! Und es hat sich einfach gelohnt!
Also nochmal DANKE DANKE DANKE an den Carlsen Verlag für das Bereitstellen der Bücher und an die Seite bittersweet für das Durchführen(hosten) dieses Gewinnspiels!
Und natürlich geht auch ein DANKE an Jennifer, die das alles erst möglich gemacht hat und das Buch geschrieben hat.

[Ich würde hier sehr gern Fotos einfügen, aber as klappt irgendwie nicht…:-( ]

 

Aber trotzdem bleibe ich mir treu, denn hier habt ihr erst einmal die Inhaltsangabe!

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten … Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Klingt so schon super und ich sage euch: Das Buch ist noch viel besser als erwartet!!
Naja was heißt erwartet…ich weiß nicht einmal, was ich erwartet habe! Auf jeden Fall war es ganz anders als das. Und ich möchte auch gleich zum Anfang sagen, wie ich das Buch finde und was es (meiner Meinung nach) ausmacht.

Wie ihr schon gehört habt fande ich es super. Aber warum? Ich war eigentlich größtenteils am Lachen. Aber das ist ausschließlich gut gemeint! Ich konnte teilweise nicht fassen, wie sich die ein oder andere Person verhält. Aber der Hauptgrund war der: WIE peinlich ist das nur?? Also in was für Situationen sich Katy befindet ist einfach hilarious! 😀
Was ich auch beim Lesen gemacht habe: Ich habe so sehr gegrinst, das meine Mundwinkel zerpringen hätten müssen! Ganz im Ernst! Es knisternt manchmal so sehr zwischen den beiden, oder so etwas in der Art, und sie bleibt vollkommen cool!!
Naja und die Tränen kamen nur gegen Ende mal ganz kurz. Aber das gehört dazu!

Auf jeden Fall habe ich sehr mitgefühlt und hatte wirklich „Spaß“ am Lesen. Und leicht zu lesen ging es auch noch. 🙂

 

Ich erzähl euch mal ein wenig was im Groben.

Katy kommt also aus Florida in so eine kleine Stadt mit ein paar Einwohnern. Und nebenan wohnt ein heißer Typ namens Daemon mit seiner lebensfrohen Schwester Dee. Fängt doch gut an, oder?
Mit Dee freundet sie sich sehr schnell an und ist sogar draußen, obwohl sie mitlerweile ein ziemlicher Stubenhocker ist.
Und dann ist dauernd ihr Bruder da und möchte nicht, dass Dee was mit Katy macht. Aber warum denn? Es passiert doch nichts?!

Ich möchte hier wieder mal wirklich nichts verraten, weil ihr es einfach selber lesen müsst. Ohne zu wissen, was passiert. Es ist wundervoll und ihr solltet euch einfach überraschen lassen! 😉
Sucht euch ein ruhiges, sonniges Wochenende und setzt euch raus, auf die Veranda oder den Balkon und lest den ganzen Tag! Ihr werdet es nicht bereuen! 🙂

 

Ich hoffe ihr nehmt das Ernst und wünsche euch noch einen schönen, verzögerten Start in die Woche! Bis Samstag!

PS: Ich habe am Sonntag Geurtstag! Juhu! 🙂
PS2: Freut euch am Samstag auf die „Auswertung“ des Live-Chats mit Jennifer L. Armentrout!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s