Wenn ich bleibe/ If I Stay von Gayle Forman

Eine außergewöhnliche Geschichte über die Liebe, über Musik, über Freunde, Familie und das Leben

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert?

Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?

3/5 Sternen! Warum? Hier meine Meinung zu dem Buch:

Es ist eine wunderschöne Geschichte! Ein Mädchen mitten im Leben und dann kommt ein plötzlicher Schock. In dem Falle ein Autounfall. Und danach liegt sie als Körper eigentlich den Rest des Buches im Krankenhaus. Sie ist aber auch als Geist unterwegs.
Als Geist erlebt sie alles um sich herum mit und teilt ihre Erinnerungen mit uns. Bei ihrem Geist-Dasein wird auch immer wieder Bezug auf den Titel “ Wenn ich bleibe“ genommen, denn sie argumentiert mit sich selbst, ob sie bleiben oder gehen soll.

Wie schon gesagt: eine schöne Geschichte. Aber: komisch geschrieben!
Vielleicht liegt es an der Übersetzung. Denn irgendwie fühlt es sich komisch an, das Buch zu lesen. Ich weiß auch nicht! 😀

Zum Anderen ist das Ende sehr abrupt und offen, was eigentlich sehr schade ist. Ich hatte im Anschluss an mein Buch noch eine Leseprobe für Lovesong, was anscheinend eine Vortsetzung zu Wenn ich bleibe ist. Nur scheint mir diese Sequel um die 3-5 Jahre später zu sein und es ist echt verwirrend… Ich gebe Becheid, wenn ich das auch gelesen habe! 🙂

Das letzte zur Kritik sind die Flashbacks. Die sind alle ein wenig durcheinander, also es gibt keine konkrete Zeitangabe und Ordnung. Und zum Anderen hätte ich gern noch ein wenig mehr erfahren! Sie erzählt uns zwar viel aus den vergangenen Jahren, aber es scheint doch wenig. Ich weiß auch nicht, was ich noch wöllte, aber es fehlt etwas. Vielleicht etwas von ihrer Schulzeit? Mehr Beschreibung von ihrem Umfeld?

 

Alles in allem ist die Geschichte sehr schön und es ist im Original sicherlich auch schön geschrieben, aber ich denke der Film wird besser. Film? Ja es wird verfilmt! Hier geht’s zum Trailer: 😉
Ich konnte mir die beiden Schauspieler immer gut vorstellen, sowie auch den Rest, und der Trailer verspricht sehr viel! 🙂 Ich bin echt mal gespannt, wie die das mit den vielen Flashbacks umsetzten! Den Film könnt ihr ab dem 22. August in den USA und dem 18. September in Deutschland sehen! Ich denke auch, ich werde danach auch wieder eine kleine Film Review schreiben. 🙂

 

Bis dahin euch noch ein gespanntes Warten und bis Samstag! 🙂

Ach ja und drückt heute die Daumen für Deutschland!! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s