Lovesong (Wenn ich bleibe #2) / Where She Went (If I Stay #2) von Gayle Forman > Review mit Spoiler

Hast du schon das erste Buch Wenn ich bleibe gelesen? Nein? Dann tu das lieber, bevor du diesen Beutrag liest!

 

 

Ich meinte das gerade Ernst!

 

 

Lass es lieber!

 

 

Es wird wahrscheinlich dein Herz brechen!

 

Immernoch hier?

 

 

Du hast es so gewollt…

 

 

…ich bin nicht daran Schuld!

 

 

Naja. Los geht’s:

Ein unvergessliches Buch über eine unvergessene Liebe

Das Ende seiner großen Liebe zu Mia lässt Adam fast am Leben zerbrechen. Ruhelos, leer, ausgebrannt fühlt er sich, trotz seiner sensationellen Erfolge als Rockstar. Auch wenn er seinen Gefühlen auf der millionenfach verkauften CD Collateral Damage Ausdruck verliehen hat, ist der Schmerz über den Verlust von Mia noch immer zu stark, als dass er ihn ertragen könnte. Als Adam von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, will er nur eines: sie wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden sie den Mut, sich auszusprechen, sich auszusöhnen und sich zu trennen, um eigene Wege zu gehen. Da hört er, wie eine Stimme seinen Namen ruft …

Eine große Liebesgeschichte zweier Menschen, die gegensätzlicher nicht sein können und sich doch brauchen, um vollständig zu sein.

 

Am Ende des ersten Buches erfahren wir, das Mia erwacht ist. Und ich persönlich sehe da einen riesen Cliffhanger! Und obwohl ich Wenn ich bleibe nicht so gut fand, wollte ich doch wissen wie es weitergeht und nicht noch eine Buchserie offen haben.
Also habe ich mir das Buch bestellt und es durch eine Challenge jetzt doch gelesen.

Was mir echt erst sehr spät aufgefallen ist: Das Buch ist aus Adam’s Sichtwiese, wohingegen das erste Buch aus Mia’s Sichtweise geschrieben ist!
Ich weiß garnicht, warum mir das nie aufgefallen ist. 😀

Sonst gleicht es vom Aufbau her dem ersten Teil:

  • alles passiert innerhalb eines Tages
  • es wechseln sich ab mit dem Jetzt und Flashbacks

Aber Adam und Mia sind seit 3 Jahren (seit sie nach New York auf die Julliard gekommen ist) nicht mehr zusammen und gehen ihre eigenen Wege des Erfolges: Adam mit seiner Band, zu der der Kontakt aber nicht mehr ganz aufrecht steht, und Mia mit ihrem Cello.

Beide sind sie in New York. Adam ist total heruntergekommen und Mia? Ja von der weiß er nichts. Er möchte nichts wissen.

In New York läuft es im Enddefekt darauf hinaus, dass die beiden sich treffen und miteinader reden. Über Jetzt und über das, was vor 3 Jahren passiert ist.

Dabei fließen Tränen auf beiden Seiten, sie schreien sich gegenseitig an und Adam löst sein Versprechen ein: er lässt sie gehen. Denn nicht nur hatte er es ihr versprochen, sondern sie wollte es auch.
Doch sie holt ihn auch zurück.

Aber ab hier dürft ihr selber das Buch zur Hand nehmen und lesen! 🙂

 

Ich finde das Buch definitiv besser als das Erste! Es passiert einfach mehr in dem Jetzt. Im ersten Teil ist sie durch Krankenhaus gewandert und hat den anderen beim Trauern zugesehen. Jetzt geht er mit ihr urch New York, Paparazzis verfolgen die beiden, sie müssen flüchten, trinken zusammen Kaffee und erzählen gegenseitig von ihrem dem jetztigen Leben und vieles mehr.

Was mich aber immernoch stört, ist diese eine Übersetzung: heulen.
Ich meine das ist doch ein Roman, oder? Und ich kann mir echt nicht vorstellen, das Gayle so schreibt. Schon im ersten Teil durfte ich in schönen, traurigen oder zärtlichen Momenten plötzlich lesen: Und sie fing wieder an zu heulen. Das klingt doch abwertend!!
So. Das musst jetzt raus.

 

Da ich das Buch besser fand und auch im Rückblick gern gelesen habe (Tränen inklusive!), bekommt es von mir 4/5 Sterne! 🙂

 

 

Euch noch einen großstädtischen Tag und bis Samstag! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s