Onyx von Jennifer L. Armentrout > Spoiler-Review

Wer Obsidian von Jennifer noch nicht gelesen hat, der sollte hier nicht weiterlesen, denn dieses ist eine Review zum zweiten Buch der Lux-Serie – Onyx!

13047090

 

 

 

 

 

Ach ja und wenn du vorhast, Onyx zu lesen. Lies hier auch nicht weiter! Ich gebe hier (fast) das ganze Buch wieder!

 

 

 

 

 

 

Wer weiterliest wird gespoilert!

 

 

 

 

 

 

Nagut. Los geht’s!
Fangen wir an mit der Inhatsangabe (Leider nur auf Englisch, da das Buch bis jetzt noch nicht auf Deutsch erschienen ist!) :

 

Being connected to Daemon Black sucks…

Thanks to his alien mojo, Daemon’s determined to prove what he feels for me is more than a product of our bizarro connection. So I’ve sworn him off, even though he’s running more hot than cold these days. But we’ve got bigger problems.

Something worse than the Arum has come to town…

The Department of Defense are here. If they ever find out what Daemon can do and that we’re linked, I’m a goner. So is he. And there’s this new boy in school who’s got a secret of his own. He knows what’s happened to me and he can help, but to do so, I have to lie to Daemon and stay away from him. Like that’s possible. Against all common sense, I’m falling for Daemon. Hard.

But then everything changes…

I’ve seen someone who shouldn’t be alive. And I have to tell Daemon, even though I know he’s never going to stop searching until he gets the truth. What happened to his brother? Who betrayed him? And what does the DOD want from them—from me?

No one is who they seem. And not everyone will survive the lies…

 

Wow. Einfach wow. Ich liebe diese Serie!

Es ist jetzt ein paar Wochen her, dass ich Onyx gelesen habe, aber ich versuche jetzt mal, die wichtigsten Fakten herauszusuchen und mich mit denen in wenig auseinander zu setzen. Ich mache das am Besten in der Reihenfolge der Inhaltsangabe. 🙂

 

Katy ist mit Daemon verbunden
Seit dem Kampf am Ende von Obsidian ist Katy mit Daemon Alien-haft verbunden, was aber keiner der anderen weiß. Wenn die beiden sich nah sind, gleichen sich ihre Herzschläge an. Zusammen sind sie stärker. Und sobald Daemon in Katy’s Nähe kommt(und andersherum), spürt sie ein leichtes Kitzeln im Nacken. (Was hat sie nur gegen eine Verbindung mit einem unglaublich heißen Alien?!)
SPOILER Was wir aber erst in Opal herausfinden: Stirbt einer, stirbt auch der andere. SPOILER ENDE
Und wisst ihr, was mich sehr gefreut hat? Die beiden waren endlich ehrlich und haben sich endich ihre gegenseitige Zuneigung gestanden. :-)) Es kommt dann zwar verwirrend plötzlich, aber Daemon kann echt nett und romantisch sein! Harte Schale, weicher Kern. 🙂 Aber trotzdem vergisst er nicht, Katy auch manchmal zu necken. Wundervoll!
An die, die das Buch gelesen haben: Sind diese vielen Momente der Versuchung nicht einfach Waah*-* ? Oder seht ihr das anders?
And die, die es noch nicht gelesen haben und immernoch hier sind: Lasst euch verzaubern und lächeln und mitfühlen! 🙂
(Unten gibt es noch einmal 2 Zitate aus dem Buch!)

 

Das DOD (Department of Defense) ist angereist. Und ebenso Blake.
Naja jetzt im zurückblicken ist mir das DOD kaum noch im Kopf. Eher Blake. Dieser verlogene Arsch! Ich meine klar, er wollte seinen Freund retten. Und Katy versteht ihn später ja auch, denn sie würde ebenso alles für Daemon tun, aber … Ich meine Blake hat sich mit Katy angefreundet und er mag sie. Wirklich mag sie. Es muss doch irgendeine andere Möglichkeit geben!
Und jetzt kommt der wahrscheinlich größte Spoiler für dieses Buch. Also willst du diesen nicht wissen, spring einfach zum nächsten Absatz (Katy sieht jemanden, der eigentlich tot sein sollte).
Spoiler: Adam stirbt. Durch Blake! Blake bringt ihn um und fast auch Dee!
Blake will Katy mitnehmen, um seinen Freund zu retten und plötzlich klopft Dee an der Tür, um Katy abzuholen. Blake zwingt Katy, Dee und Adam wegzuschicken. Und dabei kündigt sie unter Tränen Dee die Freundschaft. Nur zu dumm, dass Dee erkennt, dass Katy nie so antworten würde. Also tut sie so, als würde sie wegfahren, Blake und Katy glauben das, doch kurz darauf kehren Dee und Adam zurück. Aber dadurch, dass Katy und Daemon den anderen verschwiegen haben, dass Blake auch ein Hybrid ist, kommen die beiden völlig unvorbereitet. Und Blake erwischt beide.
Dee überlebt, aber Adam nicht. Und damit ist Dee fertig der Welt. Adam und sie haben in dem Buch ihre Beziehung verstärkt und er war nun ihr Ein und Alles.

 

Katy sieht jemanden, der eigentlich tot sein sollte
Als Katy in der kleinen Stadt unterwegs ist, sieht sie plötzlich ein ihr entfernt bekanntes Gesicht. Von den Plakaten. Es ist Bethany, Dawsons Freundin.
Katy weiß erst nicht, was sie mit dieser Information anfangen soll und wendet sich an Blake. Und bald auch an Daemon. Und nun flammt die Hoffnung auf, dass Dawson auch noch lebt. Nun will Daemon alles dafür tun Dawson, seinen verschwundenen und geliebten Bruder, zu finden.

 

Die große Aufdeckung
Blake ist nicht zufällig hier. Er soll herausfinden, ob Daemon oder einer der anderen Katy geheilt hat und sie ein Hybrid geworden ist. Mensch und doch Luxen. Und er soll herausfinden, ob sie ‚brauchbar‘ ist. Das heißt, ob sie ihre Kräfte unter Kontrolle hat und diese auch benutzen kann.
Katy wurde tatsächlich von Daemon geheilt, war dann mit ihm verbunden und wurde eine Weile danach krank. Hohes Fieber. Sie musste ins Krankenhaus und wurde von Will, dem neuen Freund ihrer Mutter, behandelt.
Das Ergebnis: Sie ist ein Hybrid. Und Hybrid wird man nur, wenn man einmal von einem Luxen geheilt wurde und dadurch dem Tod entkommen ist. Und der Luxen muss es wollen. Er muss die Person heilen und retten wollen. Aber selbst danach ist nicht klar, ob es klappt. Man auch auch sterben, oder es verebbt einfach.
Aber mit dem Fieber wusste Will Bescheid und hat ein Katy ein Mittel gespritzt, womit die Verwandlung erfolgreich durchgeführt wurde.
Katy wurde also von einem der stärksten Luxen verwandelt. Und Blake ist derjenige, der sie trainiert.

Naja und der andere Teil der großen Aufdeckung ist eigentlich ganz simpel: Blake ist der Feind. (Oder zummindest einer der vielen.)

 

Dawson und das Ende des Buches
Kurz vor Ende wird Katy ‚gefangen‘ und wacht in einem Käfig auf. Ein Käfig, von dem Daemon ihr vorher schon erzählt hat(Er hat so einen in einer Lagerhalle gesehen, in der er herumspioniert hat.).
Und hier kommt die Verbindung zum Buchtitel: Der Käfig ist innen überall mit Onyx verkleidet. Und Onyx ist sozusagen der Kryptonit für Luxen und Hybrid-Luxen. Es schwächt sie und schmerzt SEHR bei Berührung.
Will will nur, dass Daemon ihn heilt und er dann selbst ein Hybrid wird. Denn Will hat Krebs, aber er will nicht sterben.
Natürlich tut Daemon alles, um Katy zu retten. Will hat den beiden im Gegenzug den Weg zu Dawson angeboten. Einfach so. (Also er hat Katy eine Adresse mit Dawsons Aufenthalt gegeben. Ebenfalls hat er garantiert, dass es keine Probleme geben wird, ihn rauszuholen. Außer dem Fakt, dass sie nur 30 Minuten haben.)
Aber Dawson war nicht da.

Völlig zerschlagener Hoffnung kmmt Daemon zu Hause mit Katy an und bietet an, sie hineinzutragen, da sie die ganze Zeit keine Schuhe anhatte. Und dann geht die Tür auf.
Dawson ist da! ❤

 

Daemon’s POV( Point Of View)
Und es ist wieder eine kleine Szene am Ende aus Daemons Sichtweise!! Und da ich nicht wiederstehen kann, muss ich ein daraus zwei Zitate wiedergeben.

[…] „It might have to do with the fact you finally admitted you’re deeply and irrevocably in love with me.
„She let out a weak, shaky laugh. „I so did not admit that.“
„Not in so many words, but we both know it’s true. And I’m okay with it.“
„You are?“ She closed those beautiful, heather-grey eyes, and all I could think how gratefull I was she was still breathing.
Man, I was turning into a pansy.
But I didn’t care. Not when it came to her. […]

Aww!!! ❤
Und da ich gesagt habe zwei, hier ist er:

[…] Katy tipped her head back, meeting my stare. Her throat worked on her next words. „I think I might love you.“
Air punched out of my lungs. I held her tight and I knew right then I would burn down the whole universe for her if I had to. I would do anything to keep her safe. Kill. Heal. Die. Anything. Because she was my everything.
And I wanted to tell her so, but I didn’t want to tempt the universe. Bad things happened to the people I loved.
I kissed her cheek. „Told you.“
Kat stared at me.
I chuckled, and although it didn’t seem possible, I moved closer. „My bet – I won. I told you that you’d tell me you love me on New Year’s Day.“
Looping her arms around my neck, she shook her head. „No. You lost.“
I frowned. „How do you figure?“   „Look at the time.“ She tipped her chin toward the clock on the wall. „It’s past midnight. It’s January second. You lost.“
For several moments I stared at the clock. Wishing it into a black hole, but then my gaze found hers and I smiled – really smiled.“No. I didn’t lose. I still won.“

 

Meine Bewertung
5 Sterne! Wie üblich, hat mich Jennifer umgehauen! Ich liebe einfach ihre Schreibweise, ihre Geschichten und ihre Charaktere! Wow. Ich möchte und kann auch garnicht viel dazu sagen, außer ein Zitat von mir, was ich direkt nach beenden des Buches geschrieben habe:

Oh. My. Goodness.
It’s like I can’t live without having this book, or at least one book of the series, around me and be able to read it!! ❤

 

 

 

Puuuh. Das war viel.
Entschuldigt mich, dass die Review erst so spät kommt! Ich habe echt viel für die Schule vorbereitet und dann noch ca. 2 Stunden und mehr daran gesessen, dass Buch auseinander zu nehmen! Aber ich mache es gerne. 🙂

 

Also: Lasst euch für Samstag überraschen und habt noch einen schönen letzten Arbeits-, Schul- oder Ferientag! 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu “Onyx von Jennifer L. Armentrout > Spoiler-Review

  1. Hey, ich hab Onxy auch schon gelesen, allerdings fand ich das überhaupt nicht so gut. Opal ist wieder um Längen besser und fast so gut wie Obsidian. Aber an Onxy mochte ich einfach diese Dreiecksbeziehung nicht. Die war, meiner Meinung nach, fehl am Platz. Vielleicht hatte ich nach Obsidian aber auch einfach zu hohe Erwartungen 😉

    • Nein Opal ist wirklich besser und Obsidian das beste Buch bis jetzt, das sehe ich auch so! 🙂 Aber die Dreiecksbeziehung hat mich weniger gestört. Weil ich habe halt einfach an Daemon und Katy gedacht, weil die beiden sind, naja sage ich mal ’niedlich‘ zusammen! 😀
      PS: Opal war wirklich wieder echt gut, aber ich fand es echt hammerhart. Katy!! 😥

      • Ja die beiden sind wirklich „niedlich“ 😀 und weil ich mehr von dieser Niedlichkeit sehen wollte, fand ich die Dreiecksbeziehung blöd… und ich bin kein Fan von Blake gewesen ;P
        Beim Ende von Opal dachte ich mir nur: verdammt, das kann doch nicht wahr sein, so darf das nicht enden Oo und dann hab ich mir ganz schnell Origin gekauft
        Hast du das schon gelesen? Was hältst du von Archer und Luc? Ich finde die beiden echt goldig *.*

      • Naja ich hab Blake nicht wirklich im Weg gesehen:-D Katy wuerde schon merken was ihr fehlt, wenn sie zu Blake gegangen waere.(:
        Ohja! Haha da hatte ich es gut!:-D Meine Mom hatte mir zu meinem Geburtstag Onyx, Opal und Origin gekauft!
        Nein habe ich noch nicht.:-/ Ich hab mal kurz reingelesen, weil ich einfach wissen wollte, wie es weiter geht. Aber ich hab Opposition noch nicht und ich bekomme auch erstmal keine Buecher..:-/ Also warte ich noch ein bisschen, lese ein paar andere Buecher und dann geht’s weiter. 🙂 Aber ich vermisse die Buecher… :-/ 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s