Pfirsich-Blaubeer-Kuchen oder „Cobbler“

Anlässlich der kleinen Feier nachträglich ihres Geburtstags habe ich mich mal wieder ausprobiert, da ich seit einiger Weile auch immer zum Essen beitragen darf.
Die Welle des Koch- und Backbücher-Kaufens hat mich auch erwischt und so hatte ich innerhalb 1 Monats 7 Büchlein!

Eines davon ist nicht direkt ein Büchlein, denn es schon ziemlich dick. 257 feste Seiten in einem Format zwischen A4 und A5. „Basics – 100 Rezepte für jeden Tag“ von Bill Granger widmet sich dem Frühstück, Backen, Gemüse, Fleisch und Geflügel,Reis, den Suppen, Salaten, Desserts, Nudeln und Fischen und Meeresfrüchten! Er schreibt meist noch etwas kurzes dazu, wie eben dass dieser Kuchen in Amerika unter „Cobbler“ und in England unter „Crumble“ bekannt ist.

https://i1.wp.com/www.thelateafternoon.com/wp-content/uploads/2010/05/IMG_2377.jpg

Was ihr braucht

 170g Zucker
1 TL Speisestärke (oder Mehl)
600g Pfirsiche (Abtropfgewicht, am besten aus der Dose, geviertelt)
150g Mehl (Typ 405)
2 TL Backpulver
1 Prise Meersalz
1 Ei
125ml Vollmilch
125g flüssige Butter, abgekühlt
1 TL Vanilleextrakt oder Aroma
Schale von (1) unbehandlter Zitrone oder Aroma
125g frische Blaubeeren

 

Wie geht’s – Step by Step

3 El Zucker, Speisestärke und Pfirsiche in eine Schüssel geben, verrühren und in eine eingefettete runde Form auf den Boden geben. Das Ganze schiebt ihr jetzt in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen. Wartet circa 15 Minuten darauf, dass die Pfirsiche etwas weicher werden.

Währenddessen  könnt ihr das Mehl, das Backpulver und eine Prise Meersalz in eine Große Schüssel sieben, damit sich später keine Klumpen bilden. Dann kommt der Rest Zucker dazu und alles wird umgerührt.
Separat vermischt ihr Ei, Milch, Butter, Vanille und Zitrone und gebt das dann in eure Schüssel mit dem Mehl etc.

Nach den ertsen 15 Minuten nehmt ihr die Form wieder raus und macht erstmal die erste Hälfte der Blaubeeren drauf. Wenn ihr wollte, könnt ihr auch mehr oder weniger nehmen.
Gebt dann euren Teig darüber und verteilt alles schön. Nun fehlen nur noch die restlichen Blaubeeren oben drauf und alles geht ab für 30-35 Minuten bei 180 Grad. Rein in die Röhre damit! 🙂

Das Buch sagt es ist für 6-8 Personen und ihre könnt es mit Joghurt, Sahne oder Eiscreme servieren. Geht natürlich auch ohne! 😉

 

Fazit

Die Erklärung war schonmal super!! Bis jetzt sieht er auch super aus und riecht eeecht lecker! Leider können wir ihn erst heute Abend essen. 😦 Aber egal, er ist super gelungen, er ist leicht und wird auch sehr gut schmecken. Davon bin ich überzeugt! 😉

 

Bis Dienstag, eure Freya(:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pfirsich-Blaubeer-Kuchen oder „Cobbler“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s